DRUGLAND THEATER

Ein Kooperationsprojekt von
Sommerblut Kulturfestival e.V. | SKM Köln | VISION e.V.

Kontinuierliches Theaterangebot

für Menschen mit Suchterfahrungungen aus dem Großraum Köln

Nach den erfolgreichen Theaterprojekten NO WAY OUT (2017), DRUGLAND (2018) und „Das Mädchen ohne Hände“ (2019), in denen Menschen mit Suchterfahrungen im Rahmen des Festivals auf der Bühne stehen und als Experten*innen ihrer speziellen Lebenswelten dem Publikum persönliche Geschichten aus ihren Biografien erzählten, soll ein kontinuierliches Theaterangebot für Menschen mit Suchterfahrungen aus dem Großraum Köln etabliert werden.

NO WAY OUT (2017)

Das Projekt NO WAY OUT wollte durch eine nahe und konzentrierte menschliche Begegnung zwischen Konsumenten*innen, Helfer*innen und Zuschauer*innen einen Einblick in die Lebensverhältnisse der Menschen ermöglichen, die substituiert werden oder geregelt Heroin erhalten. Der Text der szenischen Lesung entstand aus Interviews mit betroffenen Menschen sowie Mitarbeiter*innen der Kölner Drogenhilfe.

DRUGLAND (2018)

In DRUGLAND spielten Drogenabhängige neben professionellen Darstellern mitten in der City. Das Stück wollte Empathie erzeugen, die es im Alltag am Neumarkt selten gibt. Anwohner und Geschäftsleute ärgern sich über Drogensüchtige, die Spritzen und Bierdosen liegen lassen und ihre Notdurft in Hauseingängen verrichten – bei Bürgerversammlungen zum Drogenkonsumraum brandete Wut auf.

Das Mädchen ohne Hände (2019)

Diesmal nahm die Projektgruppe ein Grimmsches Märchen als Vorlage: DAS MÄDCHEN OHNE HÄNDE. Drum herum oder zwischendrin flossen Texte der Teilnehmer*innen ü̈ber ihre eigenen schwierigen Lebenswege in die Inszenierung ein und thematisierten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Vorlage und realem Leben.

Die drei Projekte beweisen eindrucksvoll, dass ein solches Theaterangebot sinnvoll ist…

… einerseits für die Teilnehmenden, die durch das regelmäßige und gemeinsame Arbeiten an einem gemeinsamen Ziel – einer Aufführung – ihr Selbstwertgefühl steigern und neue Lebensperspektiven gewinnen konnten…… einerseits für die Teilnehmenden, die durch das regelmäßige und gemeinsame Arbeiten an einem gemeinsamen Ziel – einer Aufführung – ihr Selbstwertgefühl steigern und neue Lebensperspektiven gewinnen konnten…

… andererseits für das Publikum, … das durch die emotionalen Erlebnisse der Aufführungen Vorurteile gegenüber Menschen mit Suchterfahrungen abbauen und neue Sichtweisen auf die Drogenproblematik gewinnen konnte.

Diese Form von Theaterarbeit ist inklusiv, weil gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit und ohne Suchterfahrung, respektvoll und auf Augenhöhe im Projekt, d.h. bei den Proben und Aufführungen gewährleistet wird.

Teilnehmer*innen gesucht!

DRUGLAND ist weder eine Selbsthilfegruppe noch eine Therapie. Es ist ein Angebot für Menschen mit Suchtproblemen, die Interesse daran haben, in einer bunten Gruppe ihre Fähigkeiten, ihr Potenzial und ihre Kreativität sinnvoll einzubringen. Im Rahmen des Theaterfestivals SOMMERBLUT wird es im Juni 2021 eine Aufführung geben.

Wir suchen in erster Linie Darsteller*innen, aber auch Teilnehmer*innen, die schneidern oder schminken können, handwerklich begabt sind oder Erfahrungen im Bereich Licht & Ton mitbringen. Hier habt ihr Möglichkeit, euch positiv einzubringen. Mit Menschen, die ähnliche Probleme haben, zusammen mal was ganz anderes zu machen, zu denken, zu fühlen… Kommt einfach mal vorbei.

Mach mit und sei bei Drugland Theater dabei!

Kooperation

Von 2017 bis 2019 haben SKM Köln, VISION e.V. und der Sommerblut Kulturfestival e.V. die Theaterprojekte in der Antragstellung, Umsetzung und Evaluation aktiv unterstützt. Aus den gemeinsamen guten Erfahrungen, ist die Vision entstanden, das Theaterangebot für Menschen mit einer Suchterfahrung zu verstetigen und damit dauerhaft in der Kölner Kulturlandschaft zu verankern. Dies soll durch ein regelmäßiges wöchentliches Probenangebot, mit dem Ziel von Aufführungen im Rahmen des jährlichen Sommerblut Kulturfestival erreicht werden.

SKM Köln, VISION e.V. und der Sommerblut Kulturfestival e.V gründen dafür die gleichberechtigte Kooperation „DRUGLAND THEATER“, die getragen ist von gegenseitigem Vertrauen und dem gemeinsamen Ziel, Menschen mit einer Suchterfahrung durch die Theaterarbeit eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und damit neue Lebensperspektiven zu ermöglichen.

Sommerblut Kulturfestival e.V.

Sommerblut ist ein Kölner Festival der Multipolarkultur. Im Programm sind Tanz- und Theater-Aufführungen, Performances, Konzerte, Kunstausstellungen, Filme, Kabarett und Lesungen, mit einer Mischung aus Eigen- und Fremdproduktionen, nationalen und internationalen Kulturschaffenden, Prominenten und Nachwuchskünstlern. Sommerblut legt bei den Spielstätten und den Auftritten einen durchgehenden Fokus auf ganzheitliche Inklusion und Sichtbarkeit von Menschen mit und ohne Behinderung und sozialer Benachteiligung.

www.sommerblut.de

SKM Köln

Der SKM Köln erbringt Hilfen für Menschen, die Armut, soziale Nachteile und Ausgrenzung erfahren und deren gesellschaftliche Teilhabe behindert oder gefährdet ist.
Der Verein ist von Menschen mit christlicher Grundhaltung gegründet worden. Als Fachverband im Deutschen Caritasverband orientiert er sich dabei an den christlichen Grundüberzeugungen der Achtung, der Nächstenliebe und der Sorge für benachteiligte Menschen.

www.skm-koeln.de

VISION e.V.

Den Hintergrund für die Vereinsgründung bildeten eigene Lebenserfahrungen, die Tatsache, das Drogengebraucher*innen in hohem Masse von HIV/AIDS betroffen waren und ein ausschließlich auf Abstinenz ausgerichtetes Drogenhilfesystem.
Das Selbstverständnis als niedrigschwelliger Selbst-/ und Drogenhilfeträger bringt es mit sich, dass die Kontakt- und Anlaufstellen in Kalk und Meschenich das Kernstück der Arbeit von VISION e.V. bilden.

www.vision-ev.de
UNSER BLOG

Letzte Beiträge

Erste Probe am 3.9.

Wenn du interessiert bist, komm gerne zur ersten Probe am 03.09.2020 um 15:30 im Freien Werkstatt Theater, Zugweg 10 (Hinterhof, zweiter Stock), 50677 Köln und verschaffe dir selbst einen ersten[…]

Read more

Facebook-Seite @DruglandTheater

Wir freuen uns, nun eine Facebook-Seite extra für das Drugland Theater vorstellen zu können: @DruglandTheater

Read more

Projektvorstellung bei VISION e.V.

Teilnehmer*innen gesucht! Wir suchen Darsteller*innen, aber auch Teilnehmer*innen, die schneidern oder schminken können, handwerklich begabt sind oder Erfahrungen im Bereich Licht & Ton mitbringen. Am 20.8. um 16:00 Uhr werden[…]

Read more